Create an Account

Shopping cart

Close

No products in the cart.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für alle Bestellungen gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Die in den Speisekarten, in den Apps und auf der Website der Vielharmonie enthaltenen Produkte, stellen eine Aufforderung an den Kunden dar, durch Bestellung ein konkretes Kaufangebot zu unterbreiten. Mit der Bestellung einer Ware erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware zu dem auf der Website genannten Preis erwerben zu wollen. Die Vielharmonie ist berechtigt, die Annahme dieses Vertragsangebotes, entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware anzunehmen.

Bestellt der Kunde die Ware auf elektronischem Weg, bestätigt die Vielharmonie die Bestellung unverzüglich. Die Bestätigung des Zugangs einer Bestellung stellt keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.

Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Website, ist die Vielharmonie zur korrekten Preisberechnung berechtigt. Der Kunde hat in diesem Fall ein uneingeschränktes Rücktrittsrecht vom Vertrag.

Für die Lieferung gilt ein Mindestbestellwert.

Alle Lieferungen erfolgen, solange der Vorrat reicht, während der Geschäftszeiten und stets schnellstmöglich. Alle Preise enthalten die Mehrwertsteuer in der Höhe von 19%. Es fallen keine gesonderten Lieferkosten an.

Die Kaufpreiszahlung kann bei Lieferungen bar bei Übergabe oder im Bestellprozess per Kreditkarte, GiroPay, Sofortüberweisung oder Paypal erfolgen.

Werden Kunden zum vereinbarten beziehungsweise voraussichtlichen Liefertermin nicht angetroffen, behält sich die Vielharmonie vor, den Aufwand zu berechnen. Dieses Recht zur Berechnung einer Entschädigung besteht auch, wenn eine Übergabe der Bestellung aus Gründen scheitert, die im Verantwortungsbereich des Kunden liegen (Beispiel: defekte Türklingel). Die Höhe der Aufwandsentschädigung entspricht dem Brutto-Bestellwert. Der Kunde darf stets einen geringeren Schaden nachweisen.

Die Vielharmonie übernimmt keine Beschaffenheitsgarantie oder sonstigen Garantien. Darüber hinaus gelten die Regelungen des BGB bei Mängeln.

Verletzt die Vielharmonie eine vertragswesentliche Pflicht fahrlässig, ist die Ersatzpflicht von der Vielharmonie auf den typischerweise bei Geschäften der fraglichen Art entstehenden Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf, oder die Vielharmonie dem Vertragspartner nach dem Vertragsinhalt gerade zu gewähren hat.

Sämtliche mit Blizzeria geführten Rechtsbeziehungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).